2. KULTURFABRIK-SALZMANN-FORUM-Mittwoch, 26. Februar 2014 19 Uhr

    ZUM 2. KULTURFABRIK-SALZMANN-FORUM 

                             Mittwoch,  26. Februar 2014   19 Uhr

                              am Kupferhammer, Leipziger Str. 407,

                                                  34123 Kassel

                                       LADEN WIR HERZLICH EIN

Der Eigentümer der Fabrik hat sich bei Kulturfabrik Salzmann e.V. gemeldet und kündigt auch seinerseits eine weitere Planung für eine auch kulturelle Nutzung der Salzmannfabrik an. …

Nach einem ersten Forum im November, einer Rathausdemo, gezielter Öffentlichkeitswerbung und einem Auswertungstreffen der vielen gesammelten Ideen zur Nutzung der Fabrik und dem weiteren Vorgehen , treffen wir uns zu einem 2. Salzmannforum am Kupferhammer. Weitere Ideen sind erwünscht.

SAMMLUNG VOM: 1. Kulturfabrik-Salzmann-Forum

                         Mittwoch, 27. November 2013

Nach einem allgemeinen Gedankenaustausch hatten sich nach einer Brainstorming-Phase spontan sechs Arbeitsgruppen zu folgenden Themenbereichen zusammengefunden: 1. Nutzungsideen 2. Instandsetzung 3. Erwerben / Besitzen 4. Aktionen & Öffentlichkeit 5. Vernetzung(en) 6. Veranstaltungen Zu den einzelnen Themen wurden Ideen, Anregungen, Vorschläge, auch Fragen eingebracht, die hier im Einzelnen aufgelistet sind:

1. NUTZUNGSIDEEN Will der Verein Kulturfabrik Salzmann ernsthaft zurück? – Ist das Ziel die Fabrik als Ort? – Übungsräume zurück – Probenräume & Café – Konzert/Party-„RAUM“ – Begegnungsstätte Kultur – Kitas – Tagesgruppen – öffentliche „Chill Out Lounge“ – Großatelier – Internetcafé, „Wellness-Tempel“ – Flohmarkt (mit Werkstatt) – Gewächshaus – „Naherholungsparadies“- Backpackerhotel – Suppenküche – Fabrik als „Motor für Soziale Skulptur“

2. INSTANDSETZUNG – Welche Vorgehensweise(n), um weiteren Verfall zu stoppen ? – Mithilfe bei Instandsetzung, Renovierung – Besetzung ?! Zeitweise Bespielung – Raum für Künstler, Begegnung und Experimente – Netzwerk Stadt im Wandel, Transition Town Kassel, station 15 e.V., Kontakte zu Künstlerinnen und Künstlern

3. ERWERBEN / BESITZEN – Wäre ein Genossenschaftsmodell möglich? – Kulturschaffende kaufen Salzmann – als „Akteur“ einer Stiftung, als „Eigentümer“ in Verhandlungen auftreten zu können – Gründung einer Initiative zum Erhalt, um Rossing als Eigentümer abzulösen (Mitgliedschaft) – Besetzung? / Rossing „enteignen“ bzw. symbolische Entschädigung anbieten, z.B. 1 € – Rossing aus dem Besitz drängen! – die 11 Mio. € (?) der Stadt als Bürgschaft für die Genossenschaft! – eine „Salzmann-Kultur-Aktie“ einsetzen und Druck „ganz klassisch“ erzeugen (Presse, Demo usw.), “Kulturmagnet Kasseler Osten“ – Verantwortlichkeit bei Privatpersonen / oder Verein ? – Sponsoren-Suche Voraussetzung für alle Strategien: Detailliertes Nutzungskonzept (Räume für temporäre Nutzung, Ateliers etc.)

4. AKTIONEN & ÖFFENTLICHKEIT – Das Wissen um die Entwicklung via Öffentlichkeitsarbeit erweitern (Kommunikation / Infoveranstaltungen / Kampagne / Kunst-Aktionen / Demo / Zirkus / Theater / Musik / PR / Lokale Ökonomie / „Recht auf Stadt“) – Salzmann (leer/Teilabriss), Karoshi (Abriss), KulturBahnhof Nord (Abriss), Initiative Junge Kultur Kassel (IJKK) – Organisation/Bereitstellung vonGrafik, Transparenten, Plakaten;Video: www.TRANSPARENTEPOLITIK.de – Wissen um Finanzverwaltung aneignen (z.B. auch über Stadtplanung / Bau-Ressort). „Salzmann in öffentliche Hand“ bringen – Tobias Hartung ( Kulturamt ) : Projektberatung / Kulturförderung / Verwaltungs-„Lotse“ – Zuarbeiten in Form von Hilfe bei Renovierung, Umbau, freiwillige handwerkliche Arbeiten / Angebot Eigenleistung usw.

5. VERNETZUNG(EN) – Kontakte zu selbstverwalteten Projekten in / um Kassel ausbauen. Netzwerk(e) aufbauen, um die verschiedenen Kulturinitiativen zu verbinden und selbstorganisierter Kultur eine Stimme zu verleihen. Siehe auch Vernetzung: – Status-Klärung / aktueller Stand / evtl. neue Investoren ? – KulturNetz & Freie Szene, erweiterter Kunstbegriff – Öffentlichkeit durch bunte Vielfalt mobilisieren – Universität / Kunsthochschule Kassel einbinden / Internetforen – Promis ins Boot holen – Öffentlicher Brief/Petition: Situation, Forderungen, Vorschläge – Kulturelle Selbstverwaltung / Kommunales Eigentum sich aneignen – „KünstlerHaus Kassel“ (Vernetzung von Einzelinteressen) – Kulturförderverein mit politischem Gewicht gründen / Kulturelle Selbstverwaltung – Klärung / Schaffung von Transparenz / Status: Interessenlagen / Istzustand / Zukunft – Verhältnis Eigentümer- Stadt KS-Verein KFS – Detailliertes Nutzungskonzept – Stichworte: „Kämpfe verbinden!“ / „Recht auf Stadt!“

6. VERANSTALTUNGEN (siehe auch 1. Nutzungsideen): – Bereitschaft zeigen, wieder etwas zurückzugeben – damit das Restgebäude nicht weiter verfällt, Eigenleistung anbieten, Bautrupp, Sehnsucht & Solidarität, Wut & Besetzung – Veranstaltungen: Zirkus, Theater, Musik, Malerei, Aktionen Kulturarbeit, Bildhauerei mit Kindern, Spiele & Workshops & Kunstprojekte, Multiple Nutzung: Rollschuhbahn / Disco; Jugendförderung / Internationale Musikerhilfe / Studios & Produktionsstätten, z.B. „Beton“; Bandprojekte, z.B. STROM / Free Flow Festival; KunstWerkstatt, Soziokultur Kasseler Westen; Nordhessischer Autorenpreis; FreiRaum & Soziale Skulptur; verschiedene Kulturvereine und Kunstprojekte machen den „Kulturmagneten“ im Kasseler Osten aus.

2. KULTURFABRIK-SALZMANN-FORUM-Mittwoch,

26. Februar 2014  19 Uhr

Salzmann Rathaus Protestaktion  web- Kopie (640x377)

Multifunktionshalle / Ersatzspielstätte

am Kupferhammer Leipziger Straße 407

34123 Kassel

Wer Interesse, Zeit und Lust hat, an den vorbereitenden Gesprächen im kleineren Kreis teilzunehmen, möge sich bitte melden unter info@kulturfabrik-kassel.de

Advertisements

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s