Rote Karte – Was erlauben Dr. Frank Oberbrunner?

„Salzmann hatte seine Zeit – jetzt ist es an der Zeit, Platz zu machen.“

Oberbrunner und seine Parteikollegen fordern den Abriss, einen Neuanfang und dass die Fläche als Freiraum wertvoller sei als mit dem Salzmannrest. Ein finanzielles und städtebauliches Risiko sowohl für Kassel als auch Bettenhausen.

Also, wenn ich sowas vernehme, habe ich die Befürchtung, dass da schon vorab jemand Kontakt mit der Abrissbirne hatte. FDP-Fraktion? Was ist das überhaupt?

Steht Salzmann nun unter Denkmalschutz? wäre meine erste Frage, und wenn ja, warum denkt da keiner? Die Kulturszene wird komplett herauskatapultiert mit dem vagen Versprechen, nach Renovierung wieder in die vakanten Räumlichkeiten einziehen zu dürfen. Rossing geht es um die Kohle auf Gedeih und Verderb. Salzmann Factory ist ein Schatz, an dessen Hebung sich Rossing und die Stadt in Gänze verhoben haben. Wenn man sich alleine das Potenzial der oberen lichtdurchfluteten Räume betrachtet, wäre es ein Frevel, dieses Gebäude als technisches Rathaus oder neuerdings als Einkaufstempel nutzen zu wollen.

Was die Engländer nicht getroffen haben, das soll uns jetzt auch nicht betroffen machen.

Ich kann gar nicht sagen, wie viele Raser-Blitzanlagen angedacht waren, um auf diesem Wege Einnahmen ins Stadtsäckel zu kriegen: unbedacht Rasende Salzmannbestandsfinanzierung. Aber ich glaube, das Albanien eher der EU angehören wird. Baut überhaupt noch jemand Blitzanlagen und wieso macht die Stadt das nicht in Eigenregie?

Es gab auch mal sowas wie Urban 2-Projekttöpfe, aus denen man die Salzmannfabrik beispielsweise teilweise als Künstlerhaus hätte finanzieren können.

Andere Städte leisten sich sowas. Wozu aber eine Kunst-Homebase, wir haben ja documenta.

Das wäre dann wohl schon wieder zu innovativ. Wir sind ja Weltkulturerben und mit städtebaulicher Verschandelung sind wir sowas von progressiv. Das empörte Volk nickt dazu wie einst der Dackel auf der Hutablage. Voll rethorisch, nüchtern eher retro! Ich wüsste da was, aber ich bin kein Lautsprecher, eher ein Leisetreter. Ich will hier keinem wie ein räudiger, dahergelaufener Köter ans Bein pissen. Aber die letze (?) „Perle“ Salzmannfabrik hat was anderes verdient, als so einen armseligen Umgang.

So nicht, Herr Dr. Frank Oberbrunner, das ist sowas von „Ich sehe rot“…

 

pit , dynamo  kassel 2014

Advertisements

Ein Gedanke zu „Rote Karte – Was erlauben Dr. Frank Oberbrunner?

  1. von selbst kommt ihr doch keinen Schritt weiter, erstmal jemanden durch’s Dorf jagen. Gottverdammt innovativ scheint ihr ja zu sein, sehr phantasievoll ausgeschmückt euer Pamphlet.
    Fragt euch halt mal selber.

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s