Die Fabrik

Geschichte der Salzmannfabrik

Eine ausführliche Beschreibung der Geschichte des Salzmanngeländes lässt sich auf folgenden Seiten finden:

Geschichte der Textilfabrik Salzmann:

Jüngere Geschichte seit 1987 (Nutzung als Kulturfabrik):

Die Oberlichtsäle der ehem. Weberei Salzmann & Comp. in Kassel

Innenansichten der Oberlichtsäle 1926 und 2011:

Oberlichtsaal über dem Kernbau 1926, Nähsaal der Zeltbau-Abteilung (Festschrift 1926)

Oberlichtsaal über dem Kernbau 1926, Nähsaal der Zeltbau-Abteilung (Festschrift 1926)

Oberlichtsaal über dem Seitenflügel 1926, Bootsbau-Abteilung (Festschrift 1926) (Historische Photographien aus: http://www.salzmannfabrik.de/, Jahrbuch 1926, Reproduktionen: Erhard J. Scherpf, Industrie- & Werbefotografie, Kassel)

Oberlichtsaal über dem Seitenflügel 1926, Bootsbau-Abteilung (Festschrift 1926)
(Historische Photographien aus: http://www.salzmannfabrik.de/, Jahrbuch 1926, Reproduktionen: Erhard J. Scherpf, Industrie- & Werbefotografie, Kassel)

Oberlichtsaal im Kernbau von 1906-07 an der Sandershäuser Straße (links Hofseite, rechts Straßenseite), Zustand 2011.

Oberlichtsaal im Kernbau von 1906-07 an der Sandershäuser Straße (links Hofseite, rechts Straßenseite), Zustand 2011.

Oberlichtsaal im Kernbau, Detail der Konstruktion.

Oberlichtsaal im Kernbau, Detail der Konstruktion.

Oberlichtsaal im Seitenflügel (erster Erweiterungsbau) von 1912-13, jeweils Zustand 2011. Dachkonstruktion und Dachflächen bestehen nun aus Beton, die schrägen Dachflächen sind durch Dreiecksfenster unterbrochen. Die Empore wurde 2013 bereits für den geplanten Umbau zum Technischen Rathaus zerstört.

Oberlichtsaal im Seitenflügel (erster Erweiterungsbau) von 1912-13, jeweils Zustand 2011. Dachkonstruktion und Dachflächen bestehen nun aus Beton, die schrägen Dachflächen sind durch Dreiecksfenster unterbrochen. Die Empore wurde 2013 bereits für den geplanten Umbau zum Technischen Rathaus zerstört.

Oberlichtsaal im Seitenflügel (erster Erweiterungsbau) von 1912-13, jeweils Zustand 2011. Dachkonstruktion und Dachflächen bestehen nun aus Beton, die schrägen Dachflächen sind durch Dreiecksfenster unterbrochen. Die Empore wurde 2013 bereits für den geplanten Umbau zum Technischen Rathaus zerstört.

Oberlichtsaal im Seitenflügel (erster Erweiterungsbau) von 1912-13, jeweils Zustand 2011. Dachkonstruktion und Dachflächen bestehen nun aus Beton, die schrägen Dachflächen sind durch Dreiecksfenster unterbrochen. Die Empore wurde 2013 bereits für den geplanten Umbau zum Technischen Rathaus zerstört.

Oberlichtsaal im zweiten Erweiterungsbau von 1914, an der Sandershäuser Straße; Dachkonstruktion und Dachflächen bestehen wie im rechts anschließenden Seitenflügel aus Beton, sind nun aber ungegliedert; alleine die schlichte Monumentalität der statischen Konstruktion entfaltet eine imposante Wirkung, die den fortschrittlichsten Strömungen ihrer Zeit entspricht.

Oberlichtsaal im zweiten Erweiterungsbau von 1914, an der Sandershäuser Straße; Dachkonstruktion und Dachflächen bestehen wie im rechts anschließenden Seitenflügel aus Beton, sind nun aber ungegliedert; alleine die schlichte Monumentalität der statischen Konstruktion entfaltet eine imposante Wirkung, die den fortschrittlichsten Strömungen ihrer Zeit entspricht.

Zweiter Erweiterungsbau, neugotischer Treppengiebel an der Sandershäuser Straße. Durch die Fenster erkennt man die Oberlichtkonstruktion der dahinterliegenden Halle. Eine entsprechende Abfolge derartiger, erhaltener Produktionssäle ist in Deutschland als einmalig anzusehen. Hier gilt es Nutzungen zu finden, die diesem Rang angemessen sind. Der Arbeitskreis ist gerne bereit, sich in die notwendige Diskussion einzubringen.

Zweiter Erweiterungsbau, neugotischer Treppengiebel an der Sandershäuser Straße. Durch die Fenster erkennt man die Oberlichtkonstruktion der dahinterliegenden Halle. Eine entsprechende Abfolge derartiger, erhaltener Produktionssäle ist in Deutschland als einmalig anzusehen. Hier gilt es Nutzungen zu finden, die diesem Rang angemessen sind. Der Arbeitskreis ist gerne bereit, sich in die notwendige Diskussion einzubringen.

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s